Welpenfutter Test & Empfehlungen für 2020

Welpenfutter-Test

Sie haben einen Welpen und Sie wünschen sich das beste Futter für ihn, das zu seiner Rasse und seinem Alter passt? Sehr gut! In unserem Welpenfutter Test werden Sie die besten Futtersorten für junge Hunde und für verschiedene Rassen finden.

Mit dem richtigen Futter kann Ihr Hund gesunde und starke Knochen aufbauen. Dazu erhält er kräftige Muskeln. Die richtige Nahrung hilft seinem Immunsystem und verhindert, dass er überschüssiges Fett anlagert.

Es gibt jedoch eine Menge verschiedener Futtersorten und da ist es schwer, zum richtigen Produkt zu greifen. Dieser Test zeigt Ihnen die besten Marken für Ihren Hund und Sie bekommen einen Leitfaden, worauf es für ein gut geeignetes Welpenfutter ankommt.


Was ist das beste Welpenfutter – Schnelle Antwort


Der Welpenfutter Test

1. JOSERA Kids Welpenfutter für Mittlere und Große Rassen

JOSERA-Welpenfutter-für-Mittlere-und-Große-Rassen

Das JOSERA Kids wurde auf heranwachsende Vertreter großer und mittelgroßer Rassen abgestimmt. Damit wird erreicht, dass diese entsprechend ihrer Art und nicht zu schnell wachsen. Es kommt ohne Zusätze, wie Soja, Weizen, Zucker sowie Aroma- und Farbstoffe.

Es enthält Taurin und L-Carnitin. Das hilft dem Herzen Ihres vierbeinigen Freundes. Darüber hinaus wird der Aufbau von Knochen und Gelenke gefördert, welche ja auch gerade in diesem Alter sehr stark belastet werden.

Das JOSERA Kids kann ohne Futterumstellung von der 8. Woche bis hinein in das Erwachsenenalter verfüttert werden. Es wird in Deutschland durch ein Familienunternehmen hergestellt und es wurde ohne Tierversuche entwickelt. Es enthält jedoch Mais und Reis, was bei Hunden mit gewissen Unverträglichkeiten Beschwerden auslösen kann.

Vorteile:

  • Auf heranwachsende Hunde ausgerichtet
  • Weniger Fett und Proteine, um das Wachstum nicht zu beschleunigen
  • Unterstützt die Knochen und Gelenke

Nachteile:

  • Enthält Mais und Reis

2. Eukanuba Hundefutter für Große Rassen

Eukanuba-Hundefutter-für-Große-Rassen

Das Eukanuba Hundefutter für große Rassen wurde für heranwachsende vierbeinige Vertreter großer Rassen entwickelt. Es kann ab einem Alter von 12 Monaten und bis zu einem Alter von 2 Jahren verfüttert werden.

Das Futter enthält keine künstlichen Aroma- bzw. Farbstoffe. Die Rezeptur wurde auch daraufhin optimiert, den Geruch des Stuhls zu reduzieren. Dafür sorgt zum Beispiel ein höherer Anteil von frischem Huhn gepaart mit der Beimischung von Yucca-Extrakten.

Darüber hinaus sorgt DHA im Futter für eine größere Lernfähigkeit bei Ihrem vierbeinigen Freund. Auch sind Vitamin E und C enthalten. Diese wirken als Antioxidantien, was wiederum das Immunsystem stärkt.Einige Besitzer berichten jedoch davon, dass ihre Hunde damit einen zu starken Wachstumsschub durgemacht haben.

Vorteile:

  • Keine Zusätze, wie Farb- und Aromastoffe
  • Geruchsenkende Formel
  • Unterstützt die Lernfähigkeit

Nachteile:

  • Kann zu überstarken Wachstumsschüben führen

3. bosch HPC Maxi Junior

bosch-HPC-Maxi-Junior

Das bosch HPC Maxi Junior ist für heranwachsende Hunde aus großen Rassen gedacht. Für diese enthält es Muschelextrakte, die beim Wachstum der Knochen, Gelenke und Knorpel helfen. Dazu kommt Kolostrum, welches den Abwehrkräften unter die Arme greift. Das heißt, Ihr Hund wächst damit schneller und gesünder.

Zu Kolostrum gesellen sich noch Mannanen und Glucanen. Diese unterstützen nicht nur die Abwehrkräfte, sondern stabilisieren auch die Darmflora, was für eine gute Verdauung sorgt. Das Futter ist eiweißreduziert, um dem Energiebedarf großer Rassen zu entsprechen und das Ansetzen von Übergewicht zu verhindern. Auch sind die Kroketten für größere Hunde besser geeignet.

Das Beste ist jedoch, dass das Futter weizen- und zuckerfrei daherkommt. Das heißt, es kann auch von sensibleren Tieren gefressen werden und die Herausbildung von Futterunverträglichkeiten verhindern. Es kann jedoch noch immer in einigen Hunden zu Verdauungsschwierigkeiten und Blähungen führen.

Vorteile:

  • Unterstützt das Wachstum von Knochen, Gelenken und Knorpeln
  • Stärkt das Immunsystem
  • Verbessert die Verdauung

Nachteile:

  • Kann zu Verdauungsbeschwerden führen

4. Wolfsblut Wild Duck Puppy

Wolfsblut-Wild-Duck-Puppy

Das Wolfsblut Wild Duck Puppy wird ohne Mais, Gluten oder industriellem Zucker hergestellt. Dazu wird auf Soja, Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel und Farbstoffe verzichtet.

Das bedeutet, dass dieses Futter sehr gut für allergische Hunde und solche mit Futterunverträglichkeiten geeignet ist. Es enthält viel Entenfleisch. Damit ist es leicht verträglich und es sorgt für ein schnelles Wachstum der Knochen. Das Entenfleisch wird in einer klassischen Freilandhaltung ohne die Verwendung von Medikamenten und Hormonen hergestellt.

Es enthält auch verschiedene Superfoods, wie Wildpflanzen, Löwenzahn, Brennnesseln und Bockshornklee, die für eine starke Gesundheit sorgen. Einigen Hunden sind solche Inhaltsstoffe jedoch weniger wichtig und sie lehnen das Futter ab. Daher sollten Sie es erst einmal mit einer kleineren Packung ausprobieren.

Vorteile:

  • Ohne Gluten, Mais, Zucker, Soja und künstliche Inhaltsstoffe
  • Mit viel gesundem Entenfleisch
  • Enthält Superfoods

Nachteile:

  • Wird von einigen Hunden abgelehnt

5. PURINA PRO PLAN Puppy Welpenfutter Trocken

PURINA-PRO-PLAN-Puppy-Welpenfutter-Trocken

Das PURINA PRO PLAN Puppy Welpenfutter trocken ist das ideale Futter für Welpen mittelgroßer Rassen, die über eine empfindliche Haut verfügen. Das Futter ist weizenfrei und sorgt damit dafür, dass sich das Hautbild und das Fell schnell bessert.

Es enthält viel Lachs und andere, hochverdauliche Bestandteile. Diese sorgen für eine gesunde Hautreaktion, fördern das Immunsystem und stärken die Gelenke. Die Verdauung wird verbessert und Ihr Hund wird damit aktiver.

Das Ausbilden von Futterunverträglichkeiten wird mit diesem Futter verhindert bzw. es kann auch bei dem Vorliegen solcher Unverträglichkeiten verfüttert werden. In einem solchen Fall lindert es die Beschwerden. Einige Besitzer führen jedoch an, dass die einzelnen Kroketten ein wenig klein für ihre Hunde sind.

Vorteile:

  • Sorgt für eine gesunde Verdauung
  • Verbessert die Haut und das Fell
  • Hilft bei Unverträglichkeiten bzw. beugt diesen vor

Nachteile:

  • Die Kroketten sind ein wenig klein für mittelgroße Hunde

6. Happy Dog Junior Original

Happy-Dog-Junior-Original

Das Happy Dog Junior Original eignet sich für Welpen ab einem Alter von 7 Monaten. Es kommt mit einer besonderen Form für die Kroketten. Diese sehen aus wie Herzen, was es Ihrem Hund erleichtert, sie zu kauen und zu verdauen.

Das Futter ist glutenfrei und damit leicht verträglich. Das hilft dabei, Futterunverträglichkeiten vorzubeugen oder aber damit verbundene Beschwerden zu lindern. Unter den Zutaten befindet sich die Neuseeland-Muschel, die für ein starkes Herz, starke Knochen und eine gute Gesundheit sorgen.

Der Anteil an Proteinen und Energielieferanten ist reduziert, damit ein zu schnelles Wachstum vermieden wird. Es kann jedoch passieren, dass allzu wählerische Hunde dieses Futter ablehnen. Daher sollte es erst einmal in kleineren Mengen ausprobiert werden.

Vorteile:

  • Mit einem reduzierten Protein- und Energiegehalt gegen ein zu starkes Wachstum
  • Leichter zu kauen und zu verdauen
  • Stärkt das Herz, die Knochen und die Gesundheit

Nachteile:

  • Wird von sehr wählerischen Hunden abgelehnt

7. MERA Essential Hundefutter Junior

MERA-Essential-Hundefutter-Junior

Das MERA essential Hundefutter Junior ist für junge Hunde aller Rassen geeignet. Es enthält alles, was Ihr Hund für ein gesundes Wachstum braucht, ohne damit einen zu großen Wachstumsschub anzuregen.

Das Futter enthält keinen Weizen, kein exotisches Fleisch, keine Sojaprodukte, keinen Zucker, keine Farbstoffe, keine Konservierungsmittel und keine Aromastoffe. Das heißt, es ist auch für Allergiker und Hunde mit Futterunverträglichkeiten geeignet.

Es wird in Deutschland aus regionalen Produkten hergestellt, was für eine hohe Qualität sorgt. Die Packung ist wiederverschließbar, was eine längere Lagerung erleichtert. Das Futter kann jedoch bei einigen Hunden Durchfall auslösen.

Vorteile:

  • Für Allergiker und Hunde mit Unverträglichkeiten geeignet
  • Keine exotischen oder künstlichen Zutaten
  • Packung ist wiederverschließbar

Nachteile:

  • Kann zu Durchfall führen

8. Pedigree Hundefutter Trockenfutter Junior

Pedigree-Hundefutter-Trockenfutter-Junior

Das Pedigree Hundefutter Trockenfutter Junior ist ein vollwertiges Hundetrockenfutter für Welpen. Es liefert ihnen einen guten Start in ihr Leben, sorgt für eine gesunde Haut, gesunde Verdauung und für gute Zähne.

Es enthält viel Kalzium und Phosphor. Das sorgt für starke Knochen und Gelenke. Es enthält keine künstlichen Farbstoffe. Dafür bringt es Ihrem Hund Vitamin E für ein gesundes Immunsystem, Omega-6-Fettsäuren für ein glänzendes Fell und Zink für eine hohe Vitalität.Leider kann es aber zu Blähungen und häufigem Stuhlgang bei einigen Hunden führen.

Vorteile:

  • Sorgt für eine gesunde Haut, ein glänzendes Fell, ein starkes Immunsystem und eine gute Verdauung
  • Hilft beim Aufbau von Muskeln und Knochen
  • Bringt Vitalität

Nachteile:

  • Kann zu Blähungen und häufigem Stuhlgang führen

Worauf es beim Kauf von Welpenfutter ankommt

Ein gutes Welpenfutter muss einigen Ansprüchen gerecht werden. So haben die kleinen Vierbeiner nicht nur kleine Pfoten, sondern auch kleine Zähne, nur wenige Muskel und dafür jedoch viel Energie. Zugleich entwickelt sich in einem heranwachsenden Hund das Verdauungssystem und der ganze Organismus. Das heißt, das Futter muss diese Entwicklung unterstützen bzw. darf sie zumindest nicht stören.

Ein gutes Welpenfutter braucht einen hohen Fleischanteil, damit es für einen Hund leicht bekömmlich ist. Es braucht nicht viele, dafür aber hochwertige Proteine und Fette. Diese kann der Körper verwenden, um sich zu entwickeln. Es sollten gesunde Kohlenhydrate, wie aus Reis und Kartoffeln, enthalten sein. Auch braucht Ihr Hund Gemüse und Mineralstoffe. Dazu gehören Natrium, Calcium und Phosphor. Am Ende sind auch noch Spurenelemente, wie Zink, Mangan und Kupfer, von Bedeutung.

Hunde sind Fleischfresser. Dementsprechend brauchen sie einen hohen Anteil aus Fleisch in der Nahrung. Dieses sollte überwiegend aus Muskeln bestehen. Daneben sind tierische Nebenerzeugnisse, wenn sie hochwertig sind, ein wichtiger Bestandteil. Das sind vor allem Lunge, Pansen, Strossen, Herz und Niere.

Was dagegen nicht enthalten sein sollte, das sind künstliche Zusätze. Solche chemischen Stoffe bringen häufig gesundheitliche Probleme, die sich dann auf den ganzen Rest des Lebens Ihres Vierbeiners auswirken. Es ist sogar möglich, dass sich diese Folgen erst nach Jahren zeigen. Gerade deshalb ist es so wichtig, von Anfang an vorsichtig zu sein. Nur, weil Ihr Hund das Futter heute verträgt, bedeutet nicht, dass es auch morgen noch gut ist.

Ein gutes Welpenfutter verzichtet auf Konservierungsstoffe, Fettzugaben, Soja bzw. Sojaprodukte, Lockstoffe, Geschmacksverstärker, Zucker und Tiermehle. Auch sollte kein Getreide enthalten sein. All diese Stoffe können die Darmflora negativ beeinflussen. Das zeigt sich dann erst nach Wochen, Monaten oder gar Jahren.

Darüber hinaus sind Sie mit Sicherheit ein Tierliebhaber. Deshalb ist es wichtig, ein Hundefutter zu finden, das ohne Tierversuche entwickelt wurde. Achten sie also auch ein wenig auf die Geschichte bzw. die Hintergründe des Futters.


Was ist Welpenfutter

Welpenfutter

Die Welpenzeit ist die schönte Zeit, die man mit seinem vierbeinigen Freund verbringen kann. In einem solchen Alter entdeckt er noch die Welt, doch in dieser Zeit hat er auch andere Ansprüche und das gilt ebenso für das Futter.Welpenfutter ist also das Futter, das den Bedürfnissen im Welpenalter entspricht und die gesunde Entwicklung Ihres heranwachsenden Hundes unterstützt.

Welpen verbrauchen die doppelte Energie eines erwachsenen Hundes und sie machen mehrere, schnelle Wachstumsphasen durch. Das heißt, sie brauchen Inhaltstoffe, die diese Phasen und die damit verbundene Entwicklung des gesamten Organismus unterstützen. Darüber hinaus müssen sie dem besonderen Energiebedarf Rechnung tragen.

Was die Ansprüche für das Welpenfutter jedoch besonders hoch macht, ist der Umstand, dass das Futter in der Welpenzeit Auswirkungen auf den Rest des Lebens Ihres Vierbeiners haben wird. So kann das falsche Futter dazu führen, dass Ihr Hund im Alter krank wird, für Infektionen anfälliger ist und Gelenkbeschwerden entwickelt. Welpenfutter ist also das Futter, das genau das verhindert. Es entspricht den Bedürfnissen im Welpenalter und unterstützt die gesunde Entwicklung Ihres heranwachsenden Hundes.


Die verschiedenen Arten von Welpenfutter

Das Welpenfutter lässt sich grundsätzlich in zwei Arten unterteilen. Es gibt einmal das Nass- und einmal das Trockenfutter. Beide Arten haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. So bietet die Nassfütterung eine Menge Feuchtigkeit und damit verbunden eine hohe Akzeptanz bei Ihrem Vierbeiner. Hunde sind einfach daran gewöhnt, dass Ihr Futter nicht staubt.

Das Nassfutter kommt nicht nur der natürlichen Ernährungsweise Ihres Hundes am nächsten. Es erlaubt auch eine sogenannte Kaltabfüllung. Das heißt, die Zutaten werden ohne große Hitze verarbeitet und dem Futter beigegeben. Damit wird ihre natürliche Struktur erhalten. Damit wirken Vitamine eben wie Vitamine und Proteine wie Proteine. Das Futter hat also den höchstmöglichen Gehalt an dem, was Ihr Hund braucht.

Demgegenüber ist das Trockenfutter günstiger, denn es kommt nur mit Futter, nicht mit Wasser. Das heißt, dass es auch gleich noch eine höhere Energiedichte mitbringt. Es ist auch umweltfreundlicher als das Nassfutter. Es lässt sich leichter transportieren. Das macht eine Fütterung im Urlaub einfacher und erlaubt das Mitbringen von Leckerbissen.

Die Art der Verpackung, die längere Haltbarkeit und die Form des Futters selbst erlauben eine bessere Portionierung. Das Futter kann in einem Sack gekauft und aus diesem für die einzelnen Mahlzeiten abgemessen werden.


Warum ist Welpenfutter überhaupt nötig

Welpen verbrauchen mehr Energie als ein erwachsener Hund.Sie machen mehrere Wachstumsphasen durch. Diese beschleunigen nicht nur die Entwicklung Ihres Hundes, sie kommen auch in einer schnellen Abfolge. Ihr Hund hat also einen erhöhten Bedarf an Energie und an Stoffen, die sein Körper für das Wachstum nutzen kann.

Darüber hinaus hat das Futter eines Welpen einen Einfluss auf dessen ganzes Leben. Was jetzt falsch gemacht bzw. falsch gefüttert, kann noch nach Jahren nachwirken. Dann hat Ihr Hund eine beeinträchtigte Gesundheit, Verdauungsbeschwerden, Futterunverträglichkeiten und ein schwaches Immunsystem. Eine falsche Ernährung ist umso stärker in den Auswirkungen, je eher sie im Leben eines Hundes beginnt.

Das bedeutet, dass das Futter eines Hundes ganz besonders hohe Ansprüche erfüllen muss. Genau darauf ist das Welpenfutter ausgerichtet. Es muss das Jetzt, also einen heranwachsenden Körper, unterstützen und das Morgen befördern. Letzteres geschieht damit, dass der Organismus gestärkt, eine gute Knochenstruktur geschaffen und kräftige Muskeln ausgebildet werden. Dies bedingt ein besonders Welpenfutter, denn das normale Futter ist nicht darauf angelegt, diese besonderen Bedürfnisse zu bedienen.


Häufig gestellte Fragen

Häufig-gestellte-Fragen

Wie oft werden Welpen gefüttert?

Im Alter von 5 Wochen wird es Zeit, einen Welpen von der Muttermilch auf eine feste Ernährung umzustellen. Zu dieser Zeit ist der Magen des Hundes aber noch klein und schnell überfordert. Daher sollte hier öfters gefüttert und pro Mahlzeit weniger verabreicht werden. Ein guter Rhythmus sind drei bis vier Fütterungen pro Tag.

Wie viel frisst ein Welpe?

Die genaue Menge an Nahrung unterscheidet sich je nach Alter und nach Rasse Ihres Hundes. Es gibt jedoch auf allen Verpackungen eine Tabelle, die nach diesen Randbedingungen unterscheidet. Oft genug sind dabei auch Messbecher enthalten, um die empfohlene Menge Futter abzumessen.

Welche Lebensmittel sind für Welpen gefährlich?

Für Hunde, und besonders Welpen, sind die folgenden Lebensmittel gefährlich:

  • Avocados
  • Alkohol
  • Kakao
  • Knoblauch
  • Obstkerne
  • Rohe Hülsenfrüchte
  • Rohes Schweinefleisch
  • Rosinen
  • Schokolade
  • Weintrauben
  • Zwiebeln

Wo lässt sich Welpenfutter kaufen?

Welpenfutter lässt sich auf verschiedene Weise an verschiedenen Stellen kaufen. Dabei kommt es auf ein Verhältnis zwischen Information, Verlässlichkeit und Verfügbarkeit an. Wollen Sie ganz sichergehen, dann können Sie sich beim Tierarzt beraten lassen. Dieser kennt die besten Marken und die besten örtlichen Händler.

Wollen Sie dagegen nicht Ihren Tierarzt mit einer Frage nach dem Futter für Ihren Hund bemühen, dann können Sie in den örtlichen Fachhandel gehen. Als Fachhandel bekommen Sie auch dort eine gute Beratung und man wird Ihnen eine entsprechend fundierte Empfehlung geben. Es kann jedoch geschehen, dass auch in einem Fachhandel nicht alle Marken jederzeit verfügbar sind.

Im Internet erhalten sie praktisch alles von einem Versandhändler, was Sie sich wünschen. Dafür gibt es aber keine oder so gut wie keine Beratung. Dennoch können Sie das Internet nutzen, um sich auf Ratgeberseiten einen Überblick über das Angebot zu verschaffen. Dort erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und Sie bekommen Empfehlungen. Meistens enthalten letztere auch noch einen Link zu dem Onlinehändler des Vertrauens, zumindest in den Augen des Ratgebers.


Fazit

Ihr Welpe braucht in seinem jungen Leben das richtige Futter, um damit das Fundament für eine gute Gesundheit im Rest seines Lebens zu legen. In unserem Welpenfutter Test haben Sie eine Auswahl der besten Hundefutter für heranwachsende Hunde gefunden. Damit haben Sie eine Richtlinie für das, was es auf dem Markt gibt und worauf es zu achten gilt.

Achten Sie vor allem auf die Qualität des Futters. Es darf vor allem keine chemischen Zusatzstoffe enthalten.Diese führen im Alter zu Unverträglichkeiten und einer allgemeinen Anfälligkeit gegenüber Krankheiten.

Schreibe einen Kommentar